Menü
Suche

Das perfekte Bio-Unterhemd für die Frau

Zwei Hemden zur Wahl

Grafik: Unterhemd in zwei Farben
Grafik: Unterhemd in zwei Farben

Werbung, enthält Werbelinks // Die Auswahl eines Unterhemds ist ein sehr persönliches Projekt. Gerade als Frau mit sensibler Haut ist das Material und die Verarbeitung eines Unterhemdes sehr wichtig. Der Schnitt hingegen ist eine Präferenz, die von Frau zu Frau unterschiedlich sein kann. Ich habe lange gesucht. Du bekommst hier zwei Unterhemden, die zu meinen Favoriten geworden sind, vorgestellt.

Kurz: Meine Auswahl

Falls du es sehr eilig hast, folgen hier die zwei Unterhemd-Empfehlungen. Im weiteren Verlauf berichte ich über meine Erfahrungen mit beiden Hemden.

Also, das erste Unterhemd* hat etwas dickere Träger und wird in den Farben schwarz und weiß angeboten. Das zweite Unterhemd* ist etwas femininer, hat dünnere Träger und ist ebenfalls in schwarz und weiß erhältlich.

Das Material

Eine Voraussetzung bei der Auswahl des Materials ist für mich das es pflanzlich und möglichst umweltfreundlich hergestellt ist. Um sicher zu gehen sollte das Material biologisch angebaut und zertifiziert sein. Die Unterhemden bestehen aus Bio-Baumwolle und sind mit dem GOTS Label zertifiziert.

Frauen mit besonders sensibler Haut wollen eventuell noch die Webstruktur bzw. das Feeling des Materials ausprobieren. Da dies eine ganz individuelle Frage ist, die nur du beantworten kannst, werde ich hier nicht weiter ins Detail gehen. Für mich ist die Struktur der ausgewählten Hemden in Ordnung.

Der Schnitt eines Hemdes

Viele Unterhemden haben keine Seitennähte. Das macht sie komfortabler. Sind sie hinzu auf die Figur, also schmal geschnitten, zeichnen sie sich darüber auf eventuell eng getragene Oberteilen nicht oder kaum ab. Wenn du jedoch, eher weit geschnittene Oberteile trägst, spielt das weniger eine Rolle.

Der Ausschnitt des Unterhemdes ist wichtig. Es sollte eine Bluse oder Shirt tragbar sein, ohne das sich das Hemd zeigt. Auch das hängt mit deiner Auswahl von darüber getragenen Oberteilen ab. Frauen, die eher Oberteile mit einem größeren Ausschnitt tragen, müssen ein Hemd entsprechend auswählen.

Ein weiteres Kriterium stellt die Länge des Unterhemdes dar. Das Hemd sollte nicht ständig herausrutschen aber natürlich auch nicht bis zu den Knien reichen. Ausschlaggebend ist Länge deines Oberkörpers.

Auch hier haben beide Unterhemden meine Wünsche erfüllt: schmal im Schnitt mit mittlerem Ausschnitt und passender Länge.

Die Trägerform

Neben den Feinheiten, wo die Träger ansetzen, ist vom praktischen Aspekt die Trägerbreite ein entscheidendes Merkmal.

Breitere Träger bedeuten eventuell mehr Komfort. Hier verrutscht eher weniger inklusive der BH. Solche Träger sind zudem robuster und machen einen soliden Eindruck. Dünnere Träger sehen „femininer“ aus, jedoch sind sie wahrscheinlich weniger komfortabel.

Es ist, wie schon zuvor erwähnt, eine persönliche Entscheidung. Ich habe beide Unterhemden, das erste Unterhemd* mit breiterem Trägern und das zweite Unterhemd* mit schmaleren Trägern, so dass ich je nach Bedarf entscheiden kann.

Fazit: Das perfekte Unterhemd ist in Bio-Qualität erhältlich

Je nach deinen Präferenzen kannst du ein Bio-Unterhemd auswählen. Die für dich vorgestellten Unterhemden bestehen aus Bio-Baumwolle, der Schnitt ist schmal und die Träger sind verschiedene Breite. Ich bin zufrieden mit der Auswahl und ich hoffe sie gefallen dir ebenfalls.

Autor/in: Iris Mitlacher, Datum (update): 25.02.2021

* = Affiliate-/Werbelink zum Partner - Details.


Kommentare sind momentan nicht möglich.




Über mich, Iris

Me
Passion für ein veganes Leben

„Erstaunlich, dass ich nicht schon früher so gelebt habe wie heute.“ Wenn du diesen Satz liest weißt du wahr­schein­lich noch nicht, was das bedeutet. Auf diesem Blog wirst du heraus­finden, was damit gemeint ist. Ich stelle hier verschie­dene Wege vor dein Leben veganer zu gestalten und noch mehr daraus zu machen.