Menü
Suche

Veganes Kopfkissen für schöne Traumnächte

Wie du eine vegane Alternative findest

Grafik: Veganes Kopfkissen
Grafik: Veganes Kopfkissen

Werbung, enthält Werbelinks // Vielleicht erinnerst du dich, dass vor einigen Jahren die meisten komfortablen veganen Kopfkissen aus synthetischen Materialien bestanden haben. Wolltest du jedoch ein Kissen aus natürlichen Materialien war die Auswahl gering. Das hat sich mittlerweile geändert. Nicht nur aus Baumwolle sondern unter anderem aus Holz- oder Maisfasern gibt es vegane Kissen.

Doch was sind die Unterschiede? Um dir die Auswahl zu vereinfachen, stelle ich dir hier die Ergebnisse meiner Recherchen für ein neues veganes Kissen vor.

Kopfkissen zum Wohlfühlen

Das Material, nicht nur die Menge im Kopfkissen bestimmt, wie weich oder wie sehr du beim Schlaf gestützt sein wirst. Ergonomisch gesehen mag die stützende Variante erst einmal bevorzugt werden, doch ein gewisser Komfort sollte ebenfalls geboten werden.

Angenehm weich

Nimmt man Transport und Ähnliches in Betracht sind *Tencel*- und *Mais*kopfkissen die nächstliegenden weichen Fasern. Tencel ist eine sich weich anfühlende Faser, die aus Holz hergestellt wird. Der Mais wird ebenfalls in feine Fasern umgewandelt.

Wiederentdeckt wurden *Kapok*kissen. Es ist ein sehr leichtes Material (schwimmt in Wasser) aus den Samen von Bäumen, die in den tropischen Regionen wachsen. - Kissen aus *Baumwoll*e sind dir sicherlich schon bekannt. Die Verarbeitung der Baumwolle bestimmt die Eigenschaften des Kissens.

Stützen, um zu entspannen

Unter den stützenden Materialien sind zwei insbesondere aufgefallen. Hirse und Latex. Ja, Hirse ist ein Favorit als veganes Lebensmittel. Doch es wird auch für *Hirse*kissen verwendet. Ökologischer geht es fast nicht. Hirse kann auch in dieser Region angebaut werden.

Zum zweiten Material: Latex. Achte darauf, dass es ein ökologisch hergestelltes Latex ist. So kannst du sicher gehen, dass du die Umwelt nicht unnötig belastest. Hier findest du ein Kissen aus *Latex*flocken.

Luft und Wärme in Balance

Nicht jeder hat die gleichen Bedürfnisse bezüglich der Regulierung von Luftfeuchtigkeit und Wärme. Da bei uns die Temperaturen mitunter von sehr warm im Sommer bis sehr kalt im Winter sein können, ist ein Ausgleich durch die Auswahl eines bestimmten Kissenmaterials möglich.

Feuchtigkeit ausgleichen

Tencel-, Mais- und Baumwollkissen helfen eventuelle Feuchtigkeit auszugleichen. Ein *Kapok*kissen nimmt Feuchtigkeit gar nicht an. Wer also in der Sommerhitze bestimmte Eigenschaften vom Kopfkissen erwartet, sollte einen dieser Materialien in die engere Wahl nehmen.

Temperatur in Harmonie

Ist jedoch insbesondere der „Wärmeausgleich“ für das Kopfkissen wichtig, sind Tencel- und *Dinkel*kissen Optionen. Vom bekannten Dinkel wird der Spelz verwendet. Geräuschempfindlich sollte man jedoch nicht bei der Verwendung sein.

Allergiefrei schlafen

Allergien - ein sensibles Thema. Ich bin keine Expertin, die hier eine fachliche Aussage bezüglich der Eignung eines Materials für dich machen kann. Daher findest du hier nur meine Erfahrungen und Angaben von Herstellern.

Erkenntnisse bezüglich Allergien

Tierische Materialien sind nicht immer für Allergiker geeignet. Ein Ausweg ist es also ein veganes Kopfkissen zu probieren. Jedoch darf natürlich keine Allergie gegenüber dem Füllmaterial noch dem Bezug des Kopfkissens bestehen.

Favoriten für Allergiker

Generell gut geeignet scheinen *Tencel*-, Mais*- und *Baumwoll*kissen zu sein. Bei einer möglichst naturbelassenen Verarbeitung könnten diese Kopfkissen eine positive Auswirkung auf deinen Schlaf haben.

Fazit: Genug Auswahl, um ein gutes Kopfkissen zu finden

Es gibt mittlerweile eine größere Auswahl von veganen Kopfkissen. Je nach deinen Präferenzen hast du hier die Gelegenheit dich mit den Eigenschaften vertraut zu machen. Eventuell sagt dir das eine oder andere Kissen zu. Falls du dich wunderst für welches Kissen ich mich entscheiden werde: *Kapok*. - Bis zum nächsten Besuch, alle Gute.

Autor/in: Iris Mitlacher, Datum (update): 07.02.2021

* = Affiliate-/Werbelink zum Partner - Details.


Kommentare sind momentan nicht möglich.




Über mich, Iris

Me
Passion für ein veganes Leben

„Erstaunlich, dass ich nicht schon früher so gelebt habe wie heute.“ Wenn du diesen Satz liest weißt du wahr­schein­lich noch nicht, was das bedeutet. Auf diesem Blog wirst du heraus­finden, was damit gemeint ist. Ich stelle hier verschie­dene Wege vor dein Leben veganer zu gestalten und noch mehr daraus zu machen.